• Hallo zusammen,

    nach ein bisschen Pflege, Reparaturen und viel Poliermittel ist die Lis wieder im Einsatz.

    Die Eckdaten unserer Lis Jollenkreuzers:

    Baunummer: 914

    Segelnummer: 1215

    Baujahr: 1985

    Registrierung: WUG 2481

    Zur Not (Flaute) haben wir einen Minn Kota Turbo 90 oder für Gewässer wo Verbrenner erlaubt sind, noch einen Honda BF2 Außenborder.

    Wohnort bedingt ist unser Revier ist der gr. Brombachsee. Die erste Ausfahrt am vergangenen Wochenende war hervorragend!

    Die Segel sind noch einigermaßen in Ordnung (anscheinend noch die Originalen), zum Groß haben wir eine Fock bzw. eine Genua.

    Sie bekommt noch einen neuen Lukendeckel und dann bin ich rundum zufrieden und freue mich auf die Segeltage mit unserer "Thin Lissy" (musste einfach sein8o).

    Gruß

    Michl

  • Hi Michl,

    Ich hab mir eine 33Ah Gel Batt geholt und sie in den vorderen Stauraum liegend eingebaut.Da liegt auch das Ladgerät mit drin.

    Allerdings vergiss ein E-Quirl wenn du nach Holland gehst. Habe den Rhino VX 44 für 1500kg Boote dran gehabt, aber wenn Gernot nich mit Full Pull mitgepaddelt hätte wären wir nicht gegen an gekommen. Vielleicht hätte ein Torquedo das geschaft?

    Bei leichtem Wind reicht der E Quirl. Aber ich brauch jetzt ein Verbrenner damit mir das nicht mehr passiert wie am FreitagX(

    Gruß Amadeus

  • ...habe einen 200 Ah Lithium Block in die Spitze gebaut und nun seit 3 Jahren keinerlei Probleme mehr! Bis zu 8 Stunden Reichweite mit dem stärksten Minkota 12 V, Tagesreichweite in Abhängigkeit von Wind etwa 40 km.

    Der Akku wiegt nur 32 kg und als Ausgleich fahre ich statt 80 kg nur 30 kg Balast. Das Boot (Lis-Family) ist damit gut getrimmt und liegt nicht mit dem Spiegel so arg im Wasser!

    Grüße Harald