• Ist absolut unnötig. Einfach das Segel um den Baum rollen. Direkt beim Fieren des Falls den Baum drehen.

    Bei Setzen des Großsegels das aufgerollte Segel auf die Kajüte legen, Segel einfädeln und hochziehen. Dabei dreht sich das Segel selbst ab. Zusammen mit dem Schnellverschluss für den Lümmelbeschlag ist das ziemlich einfach: Link

    Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende :P

  • Jetzt habe ich aber kein Groß zum aufrollen.

    Mir fällt das Segel beim Bergen irgendwie ins Boot.

    Würde es gerne geordneter Bergen können.

    Da wäre so ein System doch gar nicht verkehrt.

    Hat da jemand eine Idee?

    • Offizieller Beitrag

    Auch ich habe lange mit einem Lazy Jack experimentiert, ohne Erfolg (vor allem beim Hissen des Groß und viel Wind hat mich das Ding geärgert).

    Inzwischen gehe ich vor:

    Segel bergen:

    - In den Wind fahren

    - Den Baum leicht nach Backbord drücken, das Segel in die Plicht fallen lassen

    - Das Großfall an der Platte des Groß aushängen und an den Baum einklinken (als Dirk)

    - Den Baum mit dem Großfall waagerecht belegen

    - Das Groß von der Platte aus einrollen (geht sehr gut wegen der langen Segellatten)

    - Schließlich das Groß mit drei Bändseln an den Baum binden.

    - Das Groß hängt so faltenfrei, eine Persenning läßt sich gut auflegen.

    Segel hissen:

    - Baum mit eingerolltem Groß absenken auf die Backbordsitzbank

    - Groß abrollen, das Fall in die Platte einhängen, die Platte einfädeln,

    - Groß hissen, Fall belegen, Vorliek mit einem Vorliekstrecker (unten am Mastfuß) strecken.

    - segeln.

    Die zweitbeste Lösung wären für mich die Mastrutscher von Allegro, das Einrollen mit dem Baum ist nicht mein Fall.

    Viel Spaß