Suche Lis Family, gerne mit 80 kg Schwert

  • Hallo zusammen und besten Dank für die Aufnahme.


    Bin gerade dabei, den SBF zu machen. Anfang Juli wird die Prüfung sein. Ab da bräuchte ich ein Bötchen zum üben. Die Lis allgemein, aber speziell die gute Trailerbarkeit, hat mir schon immer gut gefallen (durfte als Jugendlicher auf einer Lis Jolle am Waginger See mitsegeln).


    Vielleicht möchte sich hier jemand vergrößern oder hat einfach so eine gut erhaltene und segelfertige Lis mit Anhänger übrig.


    Segelrevier wird der Bergsee Ratscher oder auch mal der Brombachsee werden. Gerne auch mal Flußwandern auf der Spree oder Urlaub auf der Müritz (so der Plan).


    Schöne Grüße,

    Tobias

  • Hallo Tobias,

    meine Lis 6.0 soll verkauft werden. Der ursprüngliche Käufer ist vom Vertrag zurück getreten. Daher ist die Gute wieder zu haben. Bei eBay-Kleinanzeigen und hier im Forum gibt es Informationen dazu.

    Jetzt wohnst Du nicht gerade um die Ecke - das mit dem "mal anschauen" ist also eher schwierig. Aber vielleicht suchst Du auch eher eine Jolle. Damit habe ich auch meine ersten Segelerfahrungen gesammelt.

    Wenn Du Interesse hast, darfst Du Dich aber gerne melden.

    Viele Grüße aus Aachen

    Elmar

  • Hallo Elmar,


    danke für deine Nachricht. Ich bin mal in mich gegangen, denke die „kleine“ Lis Family wäre erstmal für mich ausreichen. Stellplatz habe ich auch schon organisiert.


    Bei der Family gefällt mir die geschützte Plicht sehr gut. Will auch Frau und Kids mal mitnehmen.


    Bei dem Jollenkreuzer gibt es diese ja nicht. Wie sind da eure Erfahrungen so?


    Schöne Grüße,

    Tobias

    • Offizieller Beitrag

    ... darauf antworte ich Dir als "Family"-Segler:

    Wenn Du, so wie ich, "nur" einen Stellplatz hast, dann ist die Family die bessere Wahl. Sie läßt sich hervorragend von einer Person trailern, aufriggen und slippen. Obwohl man so sagt "Länge läuft" habe ich festgestellt, daß die 5 m lange Family gegenüber der 6.0 nicht wesentlich langsamer ist.

    Wo ich mir nicht so sicher bin, ist der Platzbedarf:

    Die Family segle ich vorwiegend alleine und einmal im Jahr für ein paar Tage mit meiner Frau. Das geht einwandfrei. Vor allem bei stärkeren Winden hat man dann einen Vorschoter und etwas mehr Ballast bei böigem Wind.

    Früher war manchmal meine Tochter dabei. Das geht auch noch gut.

    Bei vier Personen muß ist es etwas enger, normalerweise können drei Personen gut auf einer Seite sitzen, die vierte Person sitzt dann auf der Leeseite, das ist nicht jedermanns/jederfraus Sache.

    Aber zusammengefäßt: Für mit überwiegt die Handlichkeit.

    Grüße

    Karl-Heinz

  • ich hoffe die Family-Segler sind mir nicht böse:

    nimm auf jeden Fall den Jollenkreuzer. Der eigentliche Vorteil der Family ist der bequemere Niedergang. Aber auch beim Jollenkreuzer kommt man gut rein.

    Den Sülrand auf dem Jollenkreuzer fand ich aber 100mal bequemer und besser zum Rausrutschen als auf der Family. Man kann super auf dem Sülrand sitzen mit dem Rücken gegen die Kajüte, ein Bein im Wasser und lesen + genießen.

    Habe auch Family gesehen, bei denen die Eigner eine Sitzerhöhung nachgerüstet haben, damit sie auch hochrutschen konnten.

    Die Schutzwirkung des Sülrandes machte für mich auch keinen Sinn. Wenn ich so gesegelt bin, dass von vorne Wasser überkam, dann war ich auch immer draußen gehangen.

    Bootsblog und Refit Log LIS Jollenkreuzer G1240 (Archiv)

  • So, habe einen Lis-Jollenkreuzer gefunden :thumbup:.


    Werde mir am Montag einen neuen Anhänger (Harbeck) kaufen und das Bötchen im August abholen.


    Sind Trailer für Sportausrüstung noch Steuerbefreit? Brauche ich eine Versicherung für den Trailer oder ist dieser dann über das KFZ mitversichert?


    Wie habt ihr eure Lis versichert?


    Schönen Sonntag noch,

    Tobias

  • Moin Tobias,

    Trailer sind Steuerfrei ( Grünes Kennzeichen) , wenn angekuppelt ist der Trailer über die KFZ-Versicherung versichert. Du kannst natürlich eine Wassersport-Versicherung für dein Boot abschließen. Ich würde auf jeden Fall eine Haftpflicht-Versicherung abschließen.

    Einen schönen Rest-Sonntag noch,

    Hollis :ill:

  • Es kommt darauf an: bei manchen Versicherungsgesellschaften ist ein kleines Segelboot (ohne "Wohneinrichtung") über die private Haftpflichtversicherung inbegriffen (z.B. HUK Coburg). Bei anderen mußt du eine Wassersporthaftpficht abschliessen. Im Regelfall bekommst du sonst auch keinen Stegplatz.

    VG

    allegro

    wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit

  • So,

    ich besichtige heute einen LIS Jollenkreuzer Bj 1985. Dieser stand sieben Jahre ungenutzt in einer Garage. Der Lack ist nicht mehr wirklich schön.

    Mit welchem Zeitaufwand und Kosten müsste ich rechnen, wenn ich die Gute wieder farblich aufhübsche?


    Besten Dank schon mal im voraus für eure Tipps.


    LG, Tobias

  • So so jetzt geht es los,

    also ich würde nicht gleich das Boot neu lackieren. Es ist nicht ganz leicht die Bootslacke auf das Schiff zubringen.

    Mein Vorschlag wäre die Lis erstmal gut waschen und dann mit Lackreiniger den letzten Schmutz beseitigen, danach noch mal mit Politur über die Flächen und dann wird sie bestimmt im neuen Glanz erstrahlen.

    Grüße aus dem Pott, Hollis :irre:


    Das schönste aller Geheimnisse ist, ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen............  :ill:

  • Danke Hollis für deine Überlegung und den Tipp.


    Noch eine weitere Frage. Ich würde einen guten gebrauchten Torqeedo 1003 CS kaufen können (gerade mal 1 Jahr alt). Da gibt es doch Kurz- und Langschaft …?!? Würde dieser 1003 CS an die LIS passen?


    P.S. weiß wer, für was das „CS“ steht?

    Besten Dank & Liebe Grüße,

    Tobias

  • Tach auch,

    wenn ich richtig nachgeschlagen habe, Ist das Modell Torqeedo 1003 C ist verbesserte Ausführung für den Torqeedo 1003. Das S steht für Kurzschaft.

    Ich persönlich bin eigentlich kein Fan von E-Motoren, ich ziehe lieber einen Benziner ( 4 Takter ) vor.

    Es ist natürlich auf manchen Revieren kein Verbrenner erlaubt, aber auf den Revieren auf denen ich gesegelt bin waren die Stinker erlaubt. außer meinem Heimatrevier Halterner Stausee auf dem du auch nicht einen E-Motor betreiben darfs ( Trinkwassser-Schutzgebiet ).

    Die Diskussionen ob E-Motor oder Benziner wurden hier im Forum schon lange genug besprochen.

    Liebe Grüße aus dem Pott, Hollis :irre:

    Ein Vorschoter ist ein Mensch der mit dir segelt obwohl er dich kennt.....:ill:

  • Ich bin seit diesem Frühling mit einem Lis Jollenkreuzer unterwegs und habe mir auch einen Torqeeo 603 S angeschaft. Es ist ein Kurzschaft und er passt perfekt. Bin 100% zufrieden mit diesem Motor. Die Leistung von 2 PS Äquivalent reichen hier auf dem Thunersee aus und das geräuschlose Fahren ist toll.

    Grüsse Thomas

  • Ich bin seit diesem Frühling mit einem Lis Jollenkreuzer unterwegs und habe mir auch einen Torqeeo 603 S angeschaft. Es ist ein Kurzschaft und er passt perfekt. Bin 100% zufrieden mit diesem Motor. Die Leistung von 2 PS Äquivalent reichen hier auf dem Thunersee aus und das geräuschlose Fahren ist toll.

    Grüsse Thomas

    Danke für die Info 👍