Sliphilfe am Trailer

  • Hallo Freunde,

    für alle die ihre LIS das ein oder andere Mal in verschiedenen Revieren bewegen wird das Folgende bestimmt ganz interessant
    sein.
    Ich habe mich bei häufigen Revierwechseln immer wieder geärgert, dass ich den Trailer doch immer wieder weit in den See versenken musste. Darum habe ich nach einer preiswerten Lösung (weil teuer kann jeder) gesucht die mich unterstützt
    die Lis mit wenig Aufwand vom Trailer zu "schuppsen" oder sie wieder drauf zu ziehen.
    Die Langauflagen sind für den Transport sehr gut geeignet, aber zum slippen muss das Schiff aufschwimmen sonst geht da bei mir gar nichts.
    Ich habe zwar schon eine Umrüstung am Trailer vorgenommen damit das Schiff immer perfekt in der Mitte läuft, aber wie gesagt die Langauflagen nerven mich. Also habe ich mir überlegt wie ich die Auflagen auch nur zum "Liegen" verwenden kann.
    Die Lösung heißt also das Schiff muss rollen.
    Meine Lösung bestehend aus Scherenwagenheber, Gewindestange und Bollerwagenluftrad könnt ihr auf dem Foto sehen. Das Ganze hat mich ich glaube 40-50 Euronen gekostet. Auf dem Foto nicht zu sehen aber logisch das es auf jeder Seite des Trailers solch eine Konstruktion gibt.

    Ich habe es heute mal getestet. Das Schiff rollt ganz locker hin und her. :biggthumpup:

    Viel Spaß beim Nachbau

    Udo

    Wer nicht auf Sand bauen will, nimmt einfach die Steine die man ihm in den Weg legt. :versteck:

  • Hi Udo,

    du hast geschrieben
    "Ich habe zwar schon eine Umrüstung am Trailer vorgenommen damit das Schiff immer perfekt in der Mitte läuft...

    Wie hast du das denn gelöst?

    Ich habe bei meinem Trailer auch schon viel verändert und das Boot lässt sich sehr gut slippen, jedoch kommt es ab und zu vor das es nicht in der Mitte läuft. Kielrollen habe ich.

    Gruß und schönen Sonntag
    Joe

  • Hallo Joe,

    auf dem obigen Foto ist es ein wenig schwer zu erkennen.
    Hier mal ein Foto das Dir die Situation ein wenig näher beschreiben kann. Das war noch ein Leihtrailer von der Werft. Und mein Schiff war noch nicht renoviert

    Durch die beiden großen Räder am Ende des Zugrohres läuft das Vorschiff und ab der Mitte genau der Kielstummel zwischen den beiden Rädern und zentriert das Schiff genau auf dem Zugrohr. Die beiden Räder sind die erste und die letzte Auflage für das Schiff jenachdem ob du auf- oder abslippen willst. Sie dienen auch noch als Fender wenn das Schiff an den Trailer zum slippen heran gezogen wird.

    Ich hoffe Du kannst meinen Gedanken folgen sonst male ich mal was auf.

    Gruß
    Udo

    Wer nicht auf Sand bauen will, nimmt einfach die Steine die man ihm in den Weg legt. :versteck:

  • Hi Udo,
    hört sich gut an.
    Muss ich mir bei dir mal anschauen.

    1. Ich weiß noch nicht wie due die Scherenwagenheber auf dem Rahmen befestigt hast.
    2. Ich habe eine runde Zugdeichsel und hinten nichts überstehen. Daher weiß ich hier noch nicht wie ich die Slippräder in der Mitte anbringen kann.

    Mal schauen welche Ideen es da noch gibt.

    Gruß

    Wer aufhört zu träumen, hat aufgehört zu Leben. (unbekannt)

  • Hallo Martin,
    um die Räder ( Slipphilfe ) auf dem Zugrohr des Trailers anzubringen benötigst du nur eine Halterung, wie zum Beispiel die Kielrollen, Ersatzrad usw. befestigt werden. Es ist doch nur ein U-Eisen mit einem Ausschnitt, und einem U-Bügel mit beidseitigen Gewinde.
    Die Scherenwagenheber kannst du auch mit U-Bügeln befestigen. Ich habe das System vom Udo vor Jahren schon auf meinem Trailer montiert, nur waren beide Wagenheber an der Gewindestange verbunden, so das beide Heber gleichzeitig anhoben. Das war aber auch nur möglich, denn das Boot ( Jeton ) hatte einen sehr geringen Tiefgang und passte so eben darüber.
    Wenn du keine U-Bügel für dein Zugrohr bekommst, oder selber herstellen kannst, versuche es doch dann einmal im LKW Zubehörladen, mit Auspuffschellen. Wenn du einen Heinemann - Trailer hast müßte der Durchmesser ca. 60 mm betragen.
    Aus Gewindestangen ( Baumarkt ) kannst du auch so einiges herstellen.
    Viel Spaß beim werkeln, Peter Hollis G - 1098 :irre:


    Talente finden Lösungen, Genies entdecken Probleme !

  • Hallo Martin,

    wie Peter schon schreibt, brauchst Du die Wagenheber nur mit U-Bügeln auf das Achsrohr zu schrauben. Dazu habe ich nur zwei Löcher in den Wagenheberfuß gebohrt. Die Bügel gibt es genau passend zum Rohr zu kaufen.
    Ja leider passt die Verbindung der beiden Heber nicht unter den Kielstummel. Ist aber nicht wirklich schlimm, da es sich nur um einige wenige Zentimeter handelt die ich anheben muß. Das macht man in nicht mal einer Minute auch nacheinander.

    An meinem Trailer stand das Zugrohr hinten auch nicht über. Das habe ich einfach am Rahmen gelöst und hinten durchgezogen. Um die Räder zu befestigen habe ich ein Loch durch das Zugrohr gebohrt. Eine Achse durchgesteckt und mit Stellringen fixiert. Am Ende Der Achse habe ich wieder Löcher gebohrt damit ich die Federstecker durchstecken kann.
    Geht natürlich auch bei einem runden Zugrohr. Du musst halt nur aufpassen, dass der Abstand der Räder nicht zu gering ist und der Kielstummel dazwischen festklemmt.

    @Peter willkommen im 100ter Posterklub :biggthumpup: :bia:

    Gruß Udo

    Wer nicht auf Sand bauen will, nimmt einfach die Steine die man ihm in den Weg legt. :versteck: